Tao Lu

Die Beherrschung der Formen der fünf Elemente und der zwölf Tiere erlaubt es, mit dem Erlernen einzelner Formenkomplexe – Taolu 套路- fortzufahren. Ihre Besonderheit ist eine ausgefeiltere Sequenz und Struktur der Bewegungen, die in willkürlichen Kombinationen sowohl einzelne Formen von bereits erlernten Abschnitten, als auch Formen, die vorher nicht erlernt wurden, kombinieren.

Die Entwicklung von Taolu Formkomplexen im Xingyiquan ist der vorletzte Schritt auf dem Weg zum Freikampf. Die Taolu erweitern das Repertoire an bereits erlernten Techniken um frei und vielfältig angewandte Kombinationen und Methoden der Kraftanwendung, und führen zu einem tieferen Verständnis der allgemeinen Prinzipien der Bewegungen.

In den ersten Phasen der Entwicklung dieses Abschnitts ist es notwendig, die kanonischen Formen strikt zu befolgen, aber mit der Zunahme der Fähigkeit wird das Bedürfnis, das Bewusstsein, den Willen, das Atmen, die einzelnen Elemente der Formen, und die Korrektheit ihrer Umsetzung ständig zu kontrollieren, verschwinden; der ganze Körper wird von oben bis unten mehr und mehr als Ganzes zusammenarbeiten, Härte wird mit Weichheit kombiniert, und die Bewegungen fließen ineinander über und lassen keine Lücken in Angriff und Verteidigung.

Darüber hinaus entwickelt das Training einzelner Komplexe die Koordination, stärkt die Muskeln, verbessert den Zustand der Blutgefäße und des Nervensystems, klärt das Bewusstsein und akkumuliert Lebensenergie.

Es gibt nicht viele traditionelle Einzelkomplexe im Xingyiquan: Es sind Lianhuanquan, Jintui Lianhuanquan, Zashichui, Bashiquan, Shier Hunchui . Der ganze Rest sind in der Regel Kombinationen von getrennten Formen dieser Komplexe. Um den „wahren Weg“ von Xingyiquan in der Praxis zu verstehen, betonen wir daher die Entwicklung der traditionellen Einzelkomplexe des Xingyiquan, die von der Zeit getestet und zu einer Art „Erkennungszeichen“ wurden.

Wuxing Lianhuan Quan (五行 连环 拳)

Der Komplex ist eine Abfolge der Formen der fünf Elemente – Piquan, Zuanquan, Bengquan, Paoquan und Hengquan -, die abwechselnd nacheinander ausgeführt werden und der Reihenfolge des erzeugenden Zyklus folgen. Daher kommt auch der Name Wuxing Lianhuanquan , „Fünf verkettete Elemente“. Diese Form gehört zur Kategorie von Abläufen einfacher Komplexität, wird in beide Richtungen gleich ausgeführt und kann beliebig oft wiederholt werden.

Wuxing Jintui Lianhuan Quan (五行 进退 连环 拳)

Der Komplex ist eine Abfolge von Teilen der Formen der „Fünf Elemente“ und einigen Tierformen, die so miteinander verbunden sind, dass jede Bewegung von der vorherigen in die nächste übergeht und einen ununterbrochen fliessenden Kreis bildet. In einem Kreis, nach dem Prinzip der gegenseitigen Transformationen der fünf Yin-Yang-Urelemente, gehen Rückzug und Nach-Vorne-Gehen, Angriff und Verteidigung, Härte und Nachgiebigkeit ineinander über. Daher ist der Name des Komplexes Wuxing Jintui Lianhuan Quan , „Fünf vorrückende und zurückweichende verkettete Elemente“.

In den Schriften unserer Vorgänger wird dieser Komplex wie folgt beschrieben: „Wer dieses Geheimnis kennt, ist wie ein Geist! … Die Offensive und der Rückzug fliessen kreisförmig ineinander über.

0. Eröffnung  qi shi

1. Bengquan rechts, Vorwärts-Schritt jinbu you bengquan

2. Bengquan links, Schritt rückwärts tuibu zuo bengquan

3. Bengquan rechts, Vorwärtsschritt you shunbu bengquan

4. Weißer Kranich öffnet die Flügel 白鹤 亮翅  bai he liang chi

5. Kanonenfaust links zuo paoquan

6. Wickelnde Hände (Alligatorform) baoguo shou

7. Drillende Faust rechts, Vorwärts-Schritt jinbu you zuanquan

8. Leopard klettert auf den Baum“ 狸猫上树 li mao shang shu

9. Schmetternder Schlag rechts, Vorwärts-Schritt shangbu you bengquan

10. Die Wildkatze klettert auf den Baum limao dao shangshu, den Körper wenden hui shen, wieder vorrücken und zurückweichen, der ganze Komplex wiederholt sich.

Für die Kategorie von Abläufen einer anfänglichen Komplexitätsebene gilt, dass sie gleichermaßen in beiden Richtungen ausgeführt und  beliebig oft wiederholt werden können.

Zashichui (杂 势 捶)

Ein Komplex, der viele Arten von Tieren vereint – Zashichui , „Gemischte Schläge“ (in der Provinz Shanxi wird dieser Taolu manchmal zashichui genannt). Er gehört zur Kategorie der frühesten Xingyiquan-Routinen eines mittleren Komplexitätsgrades. Er basiert auf Formelementen des Abschnitts der „Fünf Elemente“, sowie mehreren Formen von Tieren – Drache, Falke, Schwalbe, Tiger, Alligator. Es gibt viele Optionen, die das allgemeine Prinzip des Aufbaus beibehalten: 4-5 Bahnen, die mit der gleichen sich wiederholenden Folge von Formen enden. Gewöhnlich „Flügel des weißen Storchs“, zwei Paoquan und „der Tiger wäscht sein Gesicht“.

Bashiquan (八 式 拳)

Ein Komplex, der Formen aus dem Abschnitt „Fünf Elemente“ mit drei Formen aus dem Abschnitt der 12 Formen kombiniert –  Falke, Hahn und Pferd. Daher sein Name – Bashiquan , „Faust der acht Formen“. Er gehört zur Kategorie der frühesten Xingyiquan-Komplexe eines mittleren Komplexitätsgrades. Es gibt viele Optionen, die das allgemeine Prinzip „bazi“ (8 Schriftzeichen) bewahren, zum Beispiel: Bazigun Lianhuan Quan („Vereinigung des Komplexes von acht Schriftzeichen“), Jingang Bashi („Acht Diamantformen“), Longxing Bashi („Acht Formen des Drachen“) und andere .

Shier Hongchui (十二 洪 捶)

Shier Hongchui , „12 Schläge der Hong“ ist als Komplex in der Provinz Hebei weithin bekannt. Er gehört zur Kategorie der frühesten Xingyiquan-Routinen eines mittleren Komplexitätsgrades. Er wurde auf der Grundlage der Kombination von zwei einfacheren Taolu, der „Faust der vier Formen“ und der „Faust der acht Formen“ in der Tradition der Hong-Familie, von wo er seinen Namen bekam, geschaffen. Er enthält zwölf verschiedene Techniken, einschließlich traditioneller Tierformen, z.B. Hahn, Falke, und andere. Eine Besonderheit dieses Komplexes ist, dass alle seine Bewegungen ausschließlich auf Schlägen aufgebaut sind, selbst die Ausführung der „hackenden Handfläche“ (pizhang) erfolgt durch den Rand der Faust und wird als „hackende Faust“ (piquan) bezeichnet. Dieser Komplex erweitert das Arsenal von Methoden der Aufteilung der „fünf Grundkräfte“ um spezifische Arten von Kraftentfaltung, Techniken und Methoden der Anwendung.

Der letzte Schritt auf dem Weg zum freien Kampf sind die Paar-Komplexe der Taolu. In ihnen werden allen gelernten Techniken und Methoden der Kraftübertragung, die allgemeinen Prinzipien des Aufbaus und der Wechsel in den Bewegungen nicht in die „Luft“, sondern in der Interaktion mit einer realen Person ausgearbeitet. In der Anfangsphase des Erlernens dieses Abschnitts ist es notwendig, die kanonischen Formen strikt zu befolgen. Wenn die Standard-Bewegungen gut beherrscht werden, kann man beim Üben der Paarkomplexe – Taolu – willkürlich den Abstand zwischen den Partnern und/oder die Schrittweite vergrößern oder verkleinern, von beiden Seiten angreifen, sich in beliebiger Richtung vom Angriff wegbewegen, und die Bewegungsmodi verändern. Gleichzeitig sollten sich die eigenen Aktionen in Übereinstimmung mit den Aktionen des Partners ändern, und jede Bewegung führt zur richtigen Ergänzung. Das Fehlen einer starren Bindung an die Form und die Notwendigkeit, sich an unerwartete Situationen anzupassen, sind eine wichtige Komponente für den Erfolg nicht nur in der Kampfkunst, sondern im Leben im Allgemeinen.

Von den paarweisen Taolu-Komplexen im Xingyiquan gibt es  noch weniger als die einzelnen – das sind Shengke Duilian Quan („Gegenseitige Erzeugung und Überwindung der fünf Elemente Partnerform“) und Anshenpao („Körperschutzkomplex“). Alle übrigen sind in der Regel Variationen oder Kombinationen einzelner Formen derselben, kombiniert mit Formen anderer Abschnitte. Um den „wahren Weg“ des Xingyiquan in der Praxis zu verstehen, konzentrieren wir uns daher darauf, die traditionellen paarweisen Komplexe – Taolu Xingyiquan – zu meistern und zu einer Art Erkennungsmerkmal des Stils zu entwickeln.

Wuxing Shengke Duilian Quan  (五行生剋對鍊拳)

Der Komplex ist in allen Xingyiquan Schulen verfügbar und verkörpert alle Prinzipien des Stils. Er ermöglicht, die Anwendung der Prinzipien der Wandlungen und des Ausstoßens von Energie aus der Aufteilung der fünf Grundkräfte zu verstehen und zu meistern. Offensive und Rückzug, Angriff und Verteidigung folgen dabei ständig ununterbrochen aufeinander, wie der Wechsel zwischen Einatmen und Ausatmen. Die alten Weisen nannten es die Verwirklichung der Großen Schwelle (Taiji) und die Quintessenz der Umwandlung der beiden Lebenskräfte (Yin und Yang) und der fünf Urkräfte. Daher sein Name – „Gegenseitige Erzeugung und gegenseitige Überwindung der fünf Elemente“.

Anshenpao (安身炮)

Ein weiterer Paar -Trainingskomplex in vielen Schulen des Xingyiquan ist der Anshenpao – „Körperschutzkomplex“. Dieser Komplex des Faustkampfes gilt als eine der frühesten traditionellen Formen des Xingyiquan, lange als Taolu der höchsten Stufe angesehen. Heute ist der Stil jedoch viel komplizierter geworden und der Komplex hat sich auf die mittlere Ebene verschoben. In den Schulen der Provinz Shanxi und in der Tradition von Sun Shizhun wird in demselben Komplex das “An” durch das Schriftzeichen “Ai” ersetzt und klingt wie Aishenpao – „Melee Komplex“.

Sanshoupao (三手炮)

Sanshoupao – „Drei Schlagende Hände“ – wird aktiv in der Xingyiquan Richtung des berühmten Meisters Sha Guozhen verwendet. Der Komplex ist auf der Grundlage der Shengke, Anshenpao-Komplexe, sowie verschiedener Formen von Tieren geschaffen. Die Einzigartigkeit dieses Komplexes liegt in der Tatsache, dass darin die Prinzipien von Xingyiquan und Baguazhang kombiniert werden.

zurück

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close